Diagnostik und Planung von Implantaten

Als erstes wird die individuelle Situation beurteilt:

  • Ermittlung des allgemeinen Gesundheitszustandes
  • Untersuchung der gesamten Mundhöhle und Beurteilung der oralen Gesundheit
  • Planung der Implantation und der prothetischen Versorgung

Information über Vor- und Nachteile verschiedener Behandlungsmöglichkeiten und Berücksichtigung individueller Wünsche je nach Möglichkeit und medizinischer Ausgangslage.

Anfertigen von aktuellen Röntgenbildern zur exakten Planung des Eingriffs. Dies dient zur Abschätzung des verfügbaren Knochenvolumens und Bestimmung der exakten Position des Implantats. Eventuell kann auch die Computertomographie zur Ermittlung des Knochenvolumens und Knochenqualität hinzugezogen werden.